Made with MAGIX
© KZT-Technik SEUBERT / Uni-Kat 
KFZ-Technik SEUBERT (Uni-Kat) Metallkatalysatoren-Neubestückung / Metallträger / Flexrohre

Benzin-Katalysatoren 3-Wege-Kats

Wir führen keine Arbeiten an Fahrzeugen durch

Bei einer Neubestückung wird das Gehäuse geöffnet und das meist offensichtlich defekte Innenleben entfernt. Danach wird dieses durch einen Metallträger ersetzt. Diese Metallträger sind leistungsfähiger und stabiler als die org. Keramikträger. Hier wird auch keine Quellmatte verwendet, welche sich lösen könnte. Statt dessen wird der Metallträger komplett gasdicht verschweißt. Das Gehäuse wird dann wieder verschlossen (geschweißt), die Schweißnähte werden sauber verschliffen, gebürstet und mit einer Schutzschicht versehen. Von dieser Neubestückung ist so gut wie nichts zu sehen. Das originale Aussehen, der Wert eines Originalteils sowie die genaue Passform bleiben erhalten. Hier muss kein Austauschteil aufwendig eigepasst werden
Neubestückung
Hierbei wird das Innenleben des defekten Kats (meist aus Keramik) durch einen hochwertigen Metallträger ersetzt (fest verschweißt)  
Metallträger
Diese sind stabiler und leistungsfähiger als die orig. Keramikträger. Die Abgaswerte für die AU werden auf jeden Fall erreicht und es gibt auch keine Probleme beim TÜV.
Fast alle Benziner
Wir machen nahezu alle Fahrzeug mit Benzin-Motoren. Natürlich auch mit Gas-Betrieb
Neubestückung
Es gelten die Bestimmungen unserer AGB Angaben ohne Gewähr, Irrtümer Vorbehalten
Anonyme Anrufe und Faxe mit unterdrückter Rufnummer werden nicht mehr durchgestellt ! Wir haben zwischen dem 07. und 29. April 2018  Betriebsferien. In dieser Zeit können wir leider keine Neubestückungen durchführen. Das Büro bleibt jedoch weiterhin (z.B. für Terminvereinbarungen) per Telefon und auch per Mail erreichbar.
Bitte beachten Sie das Copyright / Urheberrecht der Bilder. Das Kopieren / Vervielfältigen, die Weitergabe und das Veröffentlichen ist nur mit der ausdrücklichen Genehmigung  der Fa. Uni-Kat / KFZ-Technik SEUBERT gestattet

Fahrzeugdiagnose

Nicht immer, wenn der Fehler „P0420 - Umwandlungsrate zu gering“ o. ä. angezeigt wird, liegt es wirklich am Katalysator. Die Fähigkeiten der Onboard-Diagnose (OBD) sind leider sehr begrenzt. Oft liegt es an anderen Dingen, die das System nicht erkennen kann. Nur bei einem Wert von nahezu Lambda 1 vor Kat kann ein Katalysator richtig funktionieren. Sensoren, die noch keinen Totalausfall erlitten haben und falsche Werte liefern, können auch Schuld sein. Falschluft, Zündaussetzer… Es ist leider vieles möglich.

Beispiele

Wir können nicht alle Systeme aufliste (es sind einfach zu viele); grundsätzlich sind nahezu alle 3-Wege-Kats machbar (ausser NOX- Speicherkats). Hier zu einigen Beispielen: